Onkyo TX-NR414 Test

Onkyo TX-NR414

Onkyo TX-NR414 im Test – AV-Receiver mit 5.1, 130 Watt an Ausgangsleistung, DTS-HD Master Audio, Dolby TrueHD, 3D-ready & RDS.

Inhaltsverzeichnis

Testberichte

Erster Test zum Onkyo TX-NR414 Haken

Top Einsteiger-Receiver für den kleinen Preis

Ich betreibe den Onkyo TX-NR414 an meinen Nubert-Lautsprechern aus der alten Nubox-Serie. Die Nubox 400 sind Standlautsprecher und bilden meine Front. Der CS 330 ist ein extra gebauter Center-Lautsprecher von der Serie, den ich auch als solchen nutze. Die alten RS-300-Dipol/Bipol-Nubert-Lautsprecher kommen als Rears, hintere Lautsprecher zum Einsatz. Als Subwoofer dient mir einer von Onkyo, der aber auch bald gegen was von Nubert ausgetauscht werden wird. Wahrscheinlich deren kleinsten Krawallmacher. Mal sehen.

Der Onkyo TX-NR414 bietet mir so wohl bei Heimkino/Filmen gute Dienste und verteilt die Effekte wunderbar durch den Raum. Mein alter Denon hatte das Problem, dass er erstens kein HD–Ton mehr konnte und zweitens war ich nie zufrieden mit der Verteilung der Effekte im Raum. Der Onkyo macht das besser. HD-Ton sollte wirklich jeder Heimkinofan mit so einem fähigen 5.1-Receiver immer als erstes bei einer Blu-ray wählen. Wenn ihn die deutsche Tonspur nicht hat, wählt die Englische. Sonst entgeht euch die Hälfte des Spaßes, den man damit im eigenen Heimkino haben kann. Es klingt um einiges kraftvoller und lebendiger als DTS und vor allem DD 5.1. Bei Konzert Blu-rays würde euch raten, die 5.1-PCM-Tonspur zu wählen.

Doch auch im Stereo-Betrieb überrascht mich der Onkyo TX-NR414 mehr als positiv. Ich benutze meistens die Pure-Audio-Funktion bei Musik-CDs. Der Onkyo schaltet dann alle unnützen Effekte ab. So das sich wirklich nur noch auf den reinen Ton konzentriert wird. Ich persönlich finde, dass der Stereo-Klang wirklich toll ist. Selbst bei leisen Lautstärken kann man die Musik noch genießen.

Beide Dinge gebe ich über meinen Panasonic-Blu-ray-Player wieder, der mit HDMI an den Onkyo angeschlossen ist. Gleiches bei der PS3-Slim. Über zu wenig Bass kann ich mich nicht beschweren und auch muss ich nicht wie ein Besitzer in einem Testbericht geschrieben hat, die Lautstärke auf mindestens über 30 drehen, um überhaupt was bei HDMI zu verstehen. Vielleicht die Kabel bei den Lautsprechern vertauscht?

Wobei ich auch nur 16 Quadratmeter zur Verfügung habe. Kann sein, dass er bei Wohnungen ab 35 Quadratmeter an seine Grenzen stoßen wird. Das möchte ich nicht abstreiten.

Internetradio usw. habe ich noch gar nicht ausprobiert. Ich bin viel zu begeistert von dem Klang bei Blu-rays und Musik-CDs, sodass ich es noch nicht für nötig gefunden habe.

Etwas ärgerlich ist, dass die Bedienungsanleitung nur auf der CD-Rom ist und die Fernbedienung etwas unübersichtlich ist. Das geht besser, aber das ist meckern auf sehr hohem Niveau.

Gesamturteil: SternSternSternSternStern

Zweiter Test zum Onkyo TX-NR414 Haken

Selbst für Einsteiger ein tolles Gerät

Onkyo TX-NR414Da ich schon immer von der Onkyo-Qualität überzeugt war, gönnte ich mir nach nun 15 Jahren einen neuen Receiver, obwohl der alte seinen Dienst immer noch, ohne auch nur einmal Zicken gemacht zu haben, sehr gut erledigt.
Kurz – mit dem Onkyo TX-NR414 habe ich mir eigentlich einen Receiver zugelegt, der für meine Bedürfnisse viel zu viel Funktionen beinhaltet. Ich nutze das Teil im Partyraum zur Beschallung und derzeit nicht als 5.1-AV-Receiver. Aber für den Preis kann man da nichts falsch machen. Nun zur Beurteilung des Gerätes.

Positiv Plus

  • Die Verarbeitung sieht sehr hochwertig aus, passgenaue Bedienelemente und die “Spaltmaße” stimmen.
  • Obwohl ich das erste Mal Musik aus dem Netz hören wollte, gestaltete sich die Programmierung und Einstellung der 40-vtuner-Sender recht einfach und intuitiv. Zu empfehlen ist allerdings ein Monitor mit HDMI-Anschluss. Dann geht die Programmierung doppelt so schnell.
  • Alle anderen Einstellungen waren auch für mich, als normaler Nutzer, kein Problem.
  • Der Klang ist tadellos und die Sound-Einstellmöglichkeiten für verschiedene Musik sind einfach und ausreichend.
  • Ich betreibe den Onkyo TX-NR414 wie gesagt als “Stereo-Receiver”. Ans Netz angeschlossen habe ich das Gerät über einen D-LAN-Adapter, sodass das Internetradio aus der Steckdose kommt. Auch das funktioniert einwandfrei.

Negativ Negativ

  • Schade, dass man keine USB-Tastatur anschließen kann, um seine Lieblingssender direkt suchen zu können, oder um Umbenennungen vorzunehmen. Das funktioniert aber nach einiger Übung mit der Fernbedienung recht gut. Erfordert nur etwas Geduld.

Fazit

Alles in allem ein für das Geld unschlagbares Gerät. Ich überlege, mir einen zweiten Onkyo TX-NR414 für mein Wohnzimmer zu kaufen.

Gesamturteil: SternSternSternSternStern

Dritter Test zum Onkyo TX-NR414 Haken

Hammer-Teil mit Einrichtungsaufwand

Ein AV-Reciever sollte es sein, und da ein Freund einen Onkyo TX-SR508 besitzt, wollte ich auch einen. Das Unternehmen hat einen recht schnellen Produktwechsel und so kaufte ich eben den Onkyo TX-NR414.

Eindrücke & Anschlüsse

Erster Eindruck nach dem Auspacken: groß, schwer, wertig. Viele Anschlüsse (allein sechsmal HDMI), sodass man keine separaten Umschalter mehr benötigt. Eine RJ45-Buchse stellt den Anschluss an das Internet her und man kann ohne weitere Geräte Internetradio hören. Angeschlossen sind jetzt zwei Sat-Receiver, ein Blu-ray-Player, zwei PCs, der LAN-Router und natürlich der Fernseher.

Einrichtung

Zusammen mit Wharfedale-Boxen und einem Kenwood-Subwoofer ergibt sich ein Setup mit einigem Potential. Trotzdem war ich nach ein paar Minuten Einrichtung – ich lese wahnsinnig ungern Bedienungsanleitungen – nicht gerade zufrieden. Der Sound war bei weitem nicht so hervorragend, wie ich ihn mir erhofft hatte.

Also doch mal die Anleitung genommen, die Einstellungen für den Equalizer gefunden, die Level für die Boxen vernünftig justiert, die Crossover-Frequenz richtig eingestellt, und schon hat man einen Sound, der sich gut anhört – und auch anfühlt.

Sound

Irre, welcher räumliche Sound aus Blu-rays mit DTS herauszuholen ist und wie man damit die Filme wahrnimmt – absolut kein Vergleich mit dem recht dünnen TV-Ton, den ich vorher hatte.

Fazit

Ohne Handbuch bekommt man die Einrichtung des Onkyo TX-NR414 kaum vernünftig hin, aber wenn alles stimmt und steht, dann hat man ein Klangerlebnis, das perfekt auf Raum und Ausrüstung abgestimmt ist und einem definitiv viel Freude bereitet.

Gesamturteil: SternSternSternSternStern

Testergebnis

  • Design / Verarbeitung9
  • Installation / Setup7.5
  • Bedienung8
  • Soundqualität9
  • Funktionalitäten9
Gesamturteil von FourTech8.5

Weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird streng vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>